Windisch Velo-freundlicher

 

Unser Eindruck hat sich bestätigt: Windisch wird etwas Velo-freundlicher, ist aber noch immer knapp ungenügend! Das zeigen die Resultate der neuesten PRIX Velostädte-Umfrage   von Pro Velo Schweiz. In der Gesamtnote hat sich Windisch gegenüber 2013 leicht von 3.7 auf 3.9 verbessert und wird jetzt von der Bevölkerung gleich eingestuft wie das leider stagnierende Brugg, und klar besser als Baden und Aarau.
Was sicher zur Verbesserung in Windisch beigetragen hat, ist sowohl die Offenheit der Gemeinde für Veloanliegen als auch diverse kleinere Massnahmen wie die effiziente und gut gestaltete Umfahrung der Baustelle beim Centurion Tower oder die auf beiden Seiten verbesserten Einmündungen des Radwegs zwischen dem Reussfeld und der Mülligerstrasse. Ausserdem wurde die durch Pro Velo Brugg-Windisch angeregte und begleitete Fussgänger und Velo gerechte Signalisation von Sackgassen sehr gut umgesetzt.
     


Wie die Umfrage unmissverständlich zeigt, besteht jedoch noch beträchtlich Raum nach oben. So wurde der Umfrage-Sieger Burgdorf mit fast einer ganzen Note besser beurteilt als Windisch oder Brugg. Als Negativpunkte stechen in der Umfrage mangelnde Sicherheit auf Hauptstrassen, zu geringer Überholabstand der Autos , sowie Velodiebstahl und Vandalismus heraus. Im direkten Kontakt mit Pro Velo nennen Velofahrende regelmässig zu wenig Abstellplätze am Bahnhof, die gefährliche Zürcherstrasse, ungenügende Velo-Verbindungen nach Brugg und die fehlenden Velomassnahmen an der Mülligerstrasse. Im Namen aller Verkehrsteilnehmer, die sich ein sicheres und konfliktarmes Nebeneinander im Verkehr wünschen, hoffen wir, dass ein deutliches JA bei Abstimmung zum Bundeschbeschluss Velo am 23. Sept 2018 den nötigen Schub zu Realisierung eines durchgängigen, sicheren und komfortablen Velo-Netzes gibt!

 
 

Resultate für Brugg und Windisch

Resultate gesamte Schweiz

 

   

 


Helfen Sie für mehr
Abstand zu sorgen

 

 

bikeable.ch

 

Wie gut kennen Sie die Veloregeln?

 

   
© ALLROUNDER